Nach der Aktualisierung der Senderliste entscheiden Sie sich für die Sendung, die Sie downloaden möchten, und markieren Sie diese per Linksklick. Drücken Sie dann den orangefarbenen Aufnahme-Button, um die Sendung herunterzuladen. Anschließend haben Sie die Wahl, in welcher Auflösung Sie das Video downloaden möchten, und können das Downloadverzeichnis festlegen. Ein Klick auf «OK» startet den Downloadvorgang. Da wir ja einen Film-Download in der WDR Mediathek durchführen wollen, ist für uns der orangefarbene Kreis viel interessanter. Dabei handelt es sich um einen Aufnahmebutton. Jeder Film in der WDR Mediathek lässt sich damit auch downloaden und auf der Festplatte zum späteren Abspielen speichern. Nach einem Klick öffnet sich ein Fenster, in dem wir das Zielverzeichnis und den Dateinamen festlegen können, aber auch die Qualität der Aufnahme und somit die Dateigröße. Wir bekommen zumindest immer Aufnahmen in hoher und niedriger Qualität geboten.

Manchmal sogar in HD. Ein Klick auf OK startet den Download aus der WDR Mediathek. Öffnen Sie zunächst das kostenlose Tool MediathekView. Die WDR Mediathek (www.wdr.de/mediathek) müssen Sie gar nicht ansurfen — wir erledigen den Video-Download komplett über MediathekView. Eigentlich möchten die Sender natürlich, dass man ihre Webseiten aufruft oder ihre entsprechenden Apps benutzt, um Filme aus der Mediathek anzusehen. Dass man einen Film aus dem Internet auf der Festplatte speichert und ihn sich später ansieht, ist so nicht geplant. Angesichts dessen ist es erstaunlich, wie leicht ein solcher WDR Mediathek Download ist! Mit den richtigen Freeware-Programmen können wir die Filme nicht nur downloaden, sondern sie danach jederzeit ansehen. . Bis Anfang Juli war es ganz einfach: Ein Klick auf den Button `Download` und das Herunterladen startete. Um das so hinzukriegen, haben wir eine Art Trick genutzt und unseren Audios mitgegeben, dass sie nicht Typ `Audio` sondern Typ `Download` sind. Das führte aber an anderen Stellen wie Streaming-Diensten oder Messengern dazu, dass das Audio mit dem Typ `Download` nicht abgespielt werden konnte. Deshalb mussten wir den Typ wieder zurück auf `Audio` stellen.

. . Wer ein echter Blaubär ist, der schipperte auch dort, wo ab und zu eine Wanderdüne vorbeikommt und Sandmännchen herumstehen. Doch bald hatten der Käpt’n und Hein Blöd vom ewigen Sandkuchen und springenden Brunnen genug und die Orientierung leider verloren. Wer mit offenen Augen durch die Straßen geht, entdeckt auch mal merkwürdige Zeichen. Ein ganz besonderes Symbol auf einem Auto macht Christoph neugierig. In einer Fabrik findet er heraus, was es bedeutet. Hier wird als erstes eine kurze Eisenstange in einem Ofen so hoch erhitzt, dass sie glüht. Mit fünf kräftigen Schlägen in Form gehämmert, gestanzt und mit Sand gewaschen, kommt ein Griff dazu.

So langsam wird ein Spezial-Werkzeug erkennbar… Ein Roboter, der vollautomatisch Muffins backt und auch noch aussieht wie André? Kaum zu glauben! Ob die Muffins genauso lecker sind wie die, die der echte André selbst backt? Der Wettkampf kann beginnen… Ein Leben ohne Plastik? Das geht, sagt Familie Kufer aus Pfaffenhofen in Bayern, die sich zur Aufgabe macht, so wenig Plastik wie möglich zu verbrauchen.